Infoseite für München, mit Party, Event und Konzertvorschau

  München bei Nacht entdecken

Infoseite für München, mit Party, Event und Konzertvorschau

München bei Nacht entdecken
 

 News


 Forum Beiträge



 Home   Events  Locations   Forum   Links  Über uns
 Event Kalender   Specials    Nationalitätenspecials    House    Black Beat    Rock / Metal    Cosmic


Paganfest Tour - Ensiferum
 Backstage


Datum: Sa 19.04.2008
Wann: 20:00 h
Eintritt: Vorverkauf: 22 € / Abendkasse: 24 €
Musik: Siehe Text
Text: Support: Equilibrium + Korpiklaani

Einlass: 19.00 / Beginn: 20.00 / Location: Werk



Schwertträger gab es nicht nur im finsteren Mittelalter. In Finnland tummeln sie sich heute noch. Ensiferum (lat., "schwerttragend") ist eine melodische Folk und Death Metal-Band. Bevor Markus Toivonen 1995 Ensiferum gründet, covert er mit der Band Dark Reflections Megadeth, Pantera und andere. 

Das wird Markus bald zu eintönig. Eigentlich ist er mehr von Folk und melodischen Death Metal-Bands wie Amorphis und Dark Tranquillity inspiriert. Deshalb beschließt er mit Drummer Kimmo Miettinen, eine neue Band zu gründen. Freund Sauli Savolainen steigt als Basser mit ein. Zu diesem Zeitpunkt fehlt nur noch ein geeigneter Bandname. Zum Glück kugeln in Saulis Wohnung Latein-Wörterbücher herum. Als Markus bei diesem zu Besuch ist und es aufschlägt, sticht ihm ein Wort ins Auge. "Ensiferum" erscheint ihm ideal. 

Die junge Band schreibt schon bald ihre ersten Songs. Mit Jari Mäenpää kommt endlich auch einen Sänger und zweiten Gitarristen hinzu, der sich nebenher noch als guter Songtext-Schreiber erweist. Als Jari 1997 aber seinen Wehrdienst ableisten muss, liegt die Band vorerst auf Eis. Die anderen Musiker nutzen die Zeit, um ihre Fertigkeiten an den Instrumenten zu verbessern. Im Herbst kehrt Jari wieder zur Band zurück. Nun steht der ersten Demo nichts mehr im Wege. Diese wird Ende des Jahres in den Kivi-Studios aufgenommen und enthält die drei Songs "Frost", "Old Man" und "Knighthood". Um die dreihundert Kopien gehen davon in Umlauf. 

Dann kommt es zu den üblichen Besetzungswechseln. Kimmo wandert zur Band ArthemesiA ab, deren Drummer Oliver Fokin kurz darauf bei Ensiferum einsteigt. Dann geht auch Sauli getrennte Wege mit der Band und wird von Kimmos jüngerem Bruder Jukka-Pekka Miettinen ersetzt. Der ist gerade mal vierzehn, als er den Bass übernimmt. 

1999 veröffentlichen die Finnen gleich zwei Demos. Das eine nennt sich schlicht "Demo II" und enthält die Songs "The Dreamer's Prelude", "Little Dreamer (Väinämöinen II)", "Warrior's Quest" und "White Storms". Das zweite nennt sich "Hero In A Dream" und beinhaltet ein "Intro" sowie "Hero In A Dream", "Eternal Wait", "Battle Song" und den Bonustrack "Guardians Of Fate". "Hero In A Dream" wird bei Jari zu Hause aufgenommen. Beim Song "Eternal Wait" ist als Gastsängerin eine Freundin der Band zu hören, Johanna Vakkuri. 

Die Musikpresse begrüßt die letzte Veröffentlichung äußert positiv. Und endlich schenken auch die Plattenlabels der Band Beachtung. Nachdem Ensiferum bei einem lokalen Bandcontest als Topfinalist ausscheiden, unterzeichnet man einen Vertrag mit dem Label Spinefarm. Im November 2000 geht es an die Arbeit. Schließlich soll bald das erste Album an die breitere Öffentlichkeit gehen. Ensiferum nehmen das Werk in den Sundi-Coop Studios in Savonlinna mit Tuomo Valtonen auf. Als Gastmusiker sind darauf Trollhorn (Keyboards), Marita Toivonen (Kantele) und wieder Johanna Vakkuri mit dabei. 

Frühling 2001 erscheint das Debüt "Ensiferum". Zwischenzeitlich ist die Band um ein Mitglied reicher geworden und hat in Meiju Enho einen Keyboarder gefunden. Für den Nachfolge-Longplayer begeben sich die Bandmitglieder nach Kopenhagen. In den dort ansässigen Sweet Silence Studios nehmen sie mit Flemming Rasmussen (produzierte u.a. Metallica) "Iron" auf. Das Album erscheint 2004. 

Nach Abschluss der Arbeiten verlässt Jari die Band, weil er sich intensiver seinem Projekt Wintersun widmen möchte. Auf der Tour im Vorprogramm von Finntroll spielt schon Petri Lindroos von Norther an seiner Stelle, der Ensiferum auch nach Tourende als Sänger und Gitarrist erhalten bleibt. Das nächste Mitglied, das abwandert, ist Jukka-Pekka. Seinen Platz am Bass übernimmt Sami Hinkka (The Rapture). 2005 muss Oliver gehen, weil die Differenzen zwischen ihm und der Band zu groß sind. An seiner Stelle schlägt nun Janne Parviainen auf die Felle. 

Im selben Jahr veröffentlicht die Band ihre ersten drei Demos auf "1997-1999" neu, ein Jahr darauf erscheinen die EP "Dragonheads" sowie die erste DVD "10th Anniversary Live".



   




Permanente Adresse: www.munich-partyguide.de/e/

 

 

 


 Event Kalender

So Mo Di Mi Do Fr Sa
            01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 _1_4 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31      

 Newsletter

Eintragen

Austragen

Aktuelle Eventtipps, Insiderinfos und Verlosungen!



Anzeigen:
http://munichflirt.portal.muenchen.de/singles/affiliate.php?ida=8

 
 

© 2001-2005 by Munich-Partyguide.de   [Impressum]  [Sitemap]